Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele im Erzgebirge 

Erlebnisse schmieden für den Urlaub im Erzgebirge! Das gelingt garantiert mit unseren Empfehlungen zu den besten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen im Erzgebirge.


Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge

Das Spielzeugmuseum in Seiffen, die Stadt Freiberg, die Manufaktur der Träume und die St. Annen Kirche in Annaberg-Buchholz sind zweifellos die bekanntesten Publikumsmagneten für touristisches Sightseeing im Erzgebirge. Dicht gefolgt von den zahlreichen Schaubergwerken, der historischen Pressnitztalbahn und dem Schloß Augustusburg auf dem Schellenberg.


Die schönsten Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge

Nutzen Sie gern unsere Vorschläge für eine trendige und gelungene Entdeckungsreise durch Sachsen und Böhmen! Wir haben die schönsten Sehenswürdigkeiten im westlichen Erzgebirge in Deutschland und Tschechien im Fokus!

Bei uns in der Alten Försterei Wildenthal finden Sie die passende Urlaubsunterkunft. Richtig schick und zentral gelegen. Für Ausflüge im sächsischen und tschechischen Erzgebirge!


Ferienapartments | anschauen


Deutschland

Burg Scharfenstein entdecken

In der Burg Scharfenstein bei Drebach wird die Geschichte des Erzgebirges lebendig. Das prächtige Burggemäuer an sich ist schon bestaunenswert. Die Familienburg löst aber auch das Rätsel um den erzgebirgischen Volkshelden Karl Stülper. Sie beherbergt ein Spielzeugmuseum und ein Mittelalterdorf. Die Burgführung im historischen Gewand begeistert nicht nur Familien mit Kindern.

Tipp: Im historischen Gasthaus "Zur Linde" lassen Sie anschließend den Tag mit einem hervorragenden klassisch-französischen Menü ausklingen.



August. Horch! das ist Audi!

Haben Sie das schon mal irgendwo gehört? Ja. Nein. Vielleicht? Egal wie. Das August Horch Museum in Zwickau ist eine Zeitreise durch 100 Jahre automobile Vergangenheit. Wunderschön gestaltet, informativ und anspruchsvoll. Staunend wandert man durch so einige Epochen; erlebt die Geschichte des Automobils hautnah. Mit dem Knopf im Ohr oder einer gebuchten Führung glaubt man, fast dabei gewesen zu sein in der guten alten Zeit. Ganz ehrlich: das ist  nicht nur für Männer ein phantastisches Erlebnis! Anschließend lässt es sich gut durch die Altstadt von Zwickau bummeln.

horch museum zwickau



Zum Weihrichkarzl

Hoffentlich habe ich das richtig geschrieben. Karzln, das sind die Räucherkerzen aus dem Erzgebirge. Jürgen Huss aus Neudorf hat auf seinem wunderschönen Dreiseitenhof dem Erzgebirge ein lebendes Denkmal geschaffen. In seiner Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl darf selbst gedreht werden; wird Tradition gelebt. In der Leffelstub gibt´s lecker Frühstück und Eis zum Kaffee. Im Ladengeschäft kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Vom Karzl bis zur Dachmitz findet sich hier alles rund um das Räucherkerzchen. Sogar eine Dampfräuchertour mit der Eisenbahn ist bei Jürgen Huss im Angebot. Eigenes Brot wird in der Manufaktur auch gebacken. Mit dabei sind stets gute Laune und ein verschmitztes Lächeln!

Huss Räucherkerzen Neudorf
Huss Räucherkerzen Neudorf


Huss Räucherkerzen Neudorf


Link: Veranstaltungskalender

Bilder: mit freundlicher Genehmigung von ©HUSS Räucherkerzenherstellung



Schneeberg die Bergstadt´ im Gebirge

Barock, Gründerzeit, Bergmannsheimat. In Schneeberg kommt alles perfekt zusammen. Schlendern Sie über den Markt und durch die historischen Gassen während einer Stadtführung. Wunderschön saniert präsentiert sich hier das Erzgebirge einmal als Stadt. Vom Bergstreittag im Juli bis zu den Adventsfestlichkeiten mit Bergmannsparaden und Lichterglanz "lebt" die kleine Stadt auf besondere Weise die erzgebirgischen Traditionen.

Tipp: Ein wunderbares Essen serviert das Bergauers in Schneeberg auf dem Markt.



Schwebebahn Oberwiesenthal

3:54 Minuten braucht sie vom Tal aus. 303 Höhenmeter überwindet sie. 1924 wurde sie erbaut. Die älteste Seilschwebebahn in Deutschland ist die Fichtelbergbahn in Oberwiesenthal.  Das Panorama unterwegs ist Filmreif. Wenn kein Nebel ist natürlich. Die Skisprungschanzen und Abfahrtshänge zeugen von Sportlichkeit. Das Fichtelberghaus, die Wetterwarte und die Friedensglocke ganz oben auf dem Fichtelberg sind ein Stück deutsche Geschichte.

Tipp: Das Fichtelberghaus und die Sachsenbaude sind leckere Adressen für hungrige Gipfelstürmer.



Schwarzenberg die Freie Republik

Der Schäferaufzug zieht Sie hinauf in die historische Altstadt von Schwarzenberg. Vorbei am Perla Castrum im Schloß Schwarzenberg und der imposanten Kirche spaziert es sich gut durch enge Gassen. Und plötzlich steht man vor dem "Piano". Seit Urzeiten Kneipe, Bar und Sitz der Freien Republik Schwarzenberg. Was Stefan Heym damit zu tun hat, da schauen Sie selbst einmal genauer. Spannend ist es definitiv. Unglaublich auch und wirklich wahr!

Tipp: Erstklassig speist es sich im Restaurant "De gute Stub´" im Ratskeller auf dem Markt.


Das Vogtland eine Sinfonie der Natur 

Der Vogtlandsee, laut Merian die schönste Alleinbadestelle in Deutschland, lädt zum sommerlichen Badevergnügen an heißen Tagen ein. Der Sauteich bei Mühlleiten ist zwar nicht zum Schwimmen zugelassen, liegt jedoch so idyllisch und versteckt, dass man beim Entdecken zunächst den Atem anhält. Rings um Schnarrtanne und Beerheide wandern Sie unbeschwert bis zum Kuhberg. Und in der Nähe von Geilsdorf gibt es an der Thermalquelle Neumühle einen sprudelnden Geysir zu bewundern. Die größte Ziegelsteinbrücke der Welt und gleichzeitig das Wahrzeichen des Vogtlands ist die Göltzschtalbrücke. Ihre 98 Bögen machten sie längst zum 8. Weltwunder. Anschauen können Sie das Bauwerk durchaus auch in der Miniaturschauanlage Adorf und verbinden dies mit einem Besuch im benachbarten botanischen Garten.

Informationen: zum Vogtland 

Tschechien

Am Nachmittag mal kurz nach ... Karlsbad

15 Quellen und das berühmteste Kaiserbad gleich um die Ecke. Also etwa 30 min Fahrzeit müssen Sie schon einplanen. Dann sind Sie in Karlsbad (Karlovy Vary). Schlendern Sie gemütlich durch die Kolonaden, genießen Sie das Flair des tschechischen Kurbades. Muß ja nicht gleich eine heilende Trinkkur sein. Durch die Läden und den Stadtparkt bummeln, lecker böhmisch Essen oder auch ins Stadttheater gehen. Das ist super. Kennen Sie schon? Mhm. Klar. Aber waren Sie auch schon unter den Sprudeln? Das ist mal was ganz Neues und unheimlich interessant. Alternativ dazu ist das Becherovka Museum auch ohne Verkostung keine Schnapsidee. Karlsbad ist immer wieder ein Unikat.

Link zur Exkursion in den Untergrund der Sprudelkolonade

karlsbad tschechien



Ellbogen (Loket) und die Eger

Die Altstadt von Elbogen (heute Loket) mit ihrer mächtigen mehr als 800 Jahre alten Burg ist der Geheimtipp für ein eindrucksvolles Ausflugsziel im Egerland schlechthin. Die Besichtigung des riesigen Burggemäuers ist mehr als eindrucksvoll. In den Katakomben der Hrad Loket sorgt ein Folterkammermuseum für Schnappatmung. Der Name der Burg und der Stadt ist abgeleitet vom Flußverlauf der Eger in Form eines Ellbogens.

Eine Kanufahrt entlang der Eger von Loket nach Karlsbad ist so ein echtes kleines Abenteuer. Die Paddeltour führt durch eine fantastische Landschaft, geprägt von gigantischen in den Himmel ragenden Felsmassiven und dichten Wäldern. In den ruhigeren Abschnitten der Eger findet sich ausreichend Gelegenheit, die herrliche Natur vom Wasser aus zu genießen.

Kanuverleih: Bootsverleih Putzer

Hrad Loket Elbogen



Franzensbad (Františkovy Lázně) und Naturreservat Zoo Amerika

Das Kleinste der drei kaiserlichen Bäder ist das Kurbad Franzensbad. Es überrascht auch heute noch mit seinem bezaubernden Ortskern und entschleunigt durch seine nonchalante "Habsburger" Seele. Genau Richtig für ein Stückchen Sachertorte und eine angenehme Tasse "Braunen".

Für alle Freizeit-Ornithologen findet sich am Rand von Franzensbad auf rund 60 Hektar Fläche das Naturreservat/Teichanlage „Waldpark/Zoo Amerika“ mit vielen seltenen Wasservögeln. Der Kahnverleih und das verträumte Ausflugsrestaurant machen den Streifzug zu etwas ganz Besonderem.


SOOS der tscheschische Yellowstone 

Gleich in der Nähe von Franzensbad (Františkovy Lázně) befindet sich das Naturreservat SOOS. Das beeindruckende Torfmoor verfügt über unterirdische Mineralquellen. Sie sprudeln durch Echos vulkanischer Aktivität an die Oberfläche. Der bekannteste dieser Schlammvulkane ist die Kaiserquelle. Ein etwa einen Kilometer langer Naturlehrpfad führt durch das insgesamt 200 Ha große Naturschutzgebiet. Für Kinder empfiehlt sich ein Besuch des Heimatmuseums, mit prähistorischen Tieren und vielem Wissenswerten über die Entstehung unseres Planeten. Rings um das SOOS-Reservat fährt an Wochenenden eine Schmalspurbahn nach Kateřina.

 

Marienbad (Mariánské Lázně) und Schloß Königswart (Kynžvart)

Mondäne Parkanlagen und eine herrlich österreichisch-tschechische Leichtigkeit machen Marienbad (Mariánské Lázně) zum schönsten der drei Kaiserbäder in Tschechien. 

Im benachbarten Kurstädtchen Bad Königswart befindet sich das Schloß Kynžvart. Seine Geschichte ist eng mit dem Adelsgeschlecht der Metternichs verbunden. Das Highlight der Schloßbesichtigung ist zweifelsohne der riesige Billardtisch vom russischen Zaren Nikolaus. Für alle kleinen Besucher gibt es spezielle Kinderführungen. Dabei lernen sie auch das Schlossgespenst kennen. Dieses einzigartige Denkmal erstreckt sich in einem der größten englischen Parks in der Tschechischen Republik und ist voll von verschiedenen historischen Schätzen.


Prag die goldene Stadt an der Moldau 

Im Frühling lockt Prag! Quirlig, wimmelig. Beeindruckend. Praha, die Hauptstadt von Tschechien sollte man gesehen haben. Durch die Altstadt spazieren, die astronomische Uhr bewundern, über die Karlsbrücke zur Prager Burg und dem Veitsdom wandern. Trdelnik und Pivo genießen. Das bunte Treiben von Straßenhändlern, Künstern und Musikern lässt sich überall beobachten. Über die Moldau schippern bei einer Stadtrundfahrt mit dem Boot ist Klasse. Nachdenklich stimmt das alte jüdische Ghetto namens Josefov. Erstaunliches erfährt man im Museum des Kommunismus und lernt so einiges über das Leben in der Tschechischen Republik im 20. Jahrhundert. Geschafft und zufrieden sind Sie nach 2 Stunden Fahrt mit vielen Eindrücken im Kopf wieder in Wildenthal.

Tipp: Mautplakette vorher online buchen und ans Tempolimit denken! 90 kmh, schneller fährt man nicht in Tschechien. 



Viel Vergnügen. Glück Auf ! Zdařbůh !

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram